werbefoto/home/startbild baden 334

Startseite

Bindegewebe
Bindegewebsschwäche
Problem Cellulite
Vorbereitende Maßnahmen
VINObene helix forte-Konzept
Weitere Cellulite-Übungen
Nachbereitende Maßnahmen

Körpertraining für straffe Haut
Gesichts-Gymnastik
Brust und Arme
Po und Beine
Bauch, Taille und Hüfte
Rücken
Wunschfigur
Frauen ab 50

Körperpflege für straffe Haut
Baden wie ein Baby
ANTI-aging Basen + AL
Vollbad
Teilbäder
Waschen
Duschen
VINObene Gesichtscreme
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Algen-Maske-Pulver
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Oberschenkel
Weitere Pflegeprodukte
Koriol® Kosmetik-Milk
Haarwäsche
Intimwäsche
Fußpflege
Purax Pure Pads
Achsel-Hygiene

Weitere Themen
Algenpackungen
Algenwickel
Alkohol
Aminosäuren
Anti-aging
Ausleitungsmedium Haut
Basenbäder
Basen-Fastenkuren
Bewegungsapparat
Bodytraining
Bürstenmassagen
Cellulitis
Dampfbad
Dehnübungen
Ernährung
Fasten-Mix
Fettabbau
Fettverbrennung
Jodmangel
Kollagen
Krampfadern
Leistenbruch
Lymphdrainagen
Männer
OPC
Organreserve
Oxidativer Streß
Rauchen
Sauna
Schenkelgüsse
Schwangerschaftsstreifen
Sonnenbaden
Sport
Streß
Stretching
Trinken
Tropokollagen
Übergewicht
Übermäßiges Schwitzen
Übersäuerung
Vitamin C
Wechselbäder

Service-Informationen
Vertriebsinformationen
Impressum

Aus der Praxis
Meeresalgen-Produkte
Binnenwasseralgen-Produkt
OPC-Produkte
Aminosäure-Produkte
PURAX-Produkte
KORIOL®
Medizin-Produkte
Wellness-Produkte

































  Seitenanfang



           © 2009 Stefan Naß

Nach unserem Gesicht sind unsere Hände eine wichtige„Visitenkarte“ für ein gepflegtes Aussehen.

Mit unseren Händen fassen wir vieles an. Daher waschen wir unsere Hände auch zwischendurch öfter mal (z.B. nach jedem Toilettengang).
      Hände waschen
Die ausschließliche Verwendung von Seife kann dabei langfristig zu einer Austrocknung der Haut führen. Sie macht die Hände trocken, spröde und rissig. Beugen Sie dem vor. Nutzen Sie öfter mal basische Pflegeprodukte. Das ANTI-aging Basen + AL - Badepulver und die VINObene Gesichtscreme bilden ein ideales Team zur täglichen Handpflege.

Den Erfolg dieser Maßnahme können Sie durch die kurmäßige Anwendung (z.B. wöchentlich 1x) einer Algen-Maske nachhaltig unterstützen. Hierzu bieten wir Ihnen das passende Algen-Maske-Pulver an.
      Werbefoto: Frau und Algenmaskepulver

SEAFORCE PLUS Algen-Maske-Pulver:

Unsere hochwertige Pulver-Mischung besteht aus der Meeresalge Ascophyllum nodosum (= Braunalge), der Binnenwasseralge Spirulina platensis (= Blaugrüne Alge), Ringelblume (Calendula) und Molke.

Die Braunalge (Ascophyllum nodosum) hat eine große Tradition in der Kosmetik (Thalasso-Anwendungen). Ihre Inhaltsstoffe fördern den Hautstoffwechsel und haben hautstraffende und -reinigende Eigenschaften.

Die basisch wirkende Molke fördert den Hautstoffwechsel und hält die Haut weich und geschmeidig. Die Alginate der Spirulina-Alge unterstützen den letztgenannten Effekt der Molke, indem Sie dem natürlichen Feuchtigkeitsverlust der Haut entgegenwirken. Calendula schließlich ist durch seinen reizmildernden Effekt eine Wohltat für gestreßte Hände.
      (Abbildung  Algen-Maske auf der Hand)
(Wir danken dem Kosmetikstudio Beauty Relax, Alte Dorfstr. 2, 21244 Buchholz, Tel. 0 41 81 /21 07 72, www.beautyrelax.de für die freundliche Unterstützung)


Anwendungsempfehlungen für verschiedene Hand-Hauttypen:

Mit überall erhältlichen, kostengünstigen ätherischen Ölen können Sie unser Algen-Maske-Pulver optimal auf Ihren Hauttyp abstimmen:

Z.B. für normale Handhaut:

1-2 gestrichene Esslöffel Algen-Maske-Pulver in eine Schale geben. 4-8 Esslöffel Wasser zugeben, rühren bis eine streichfähige, weiche Masse entsteht und diese dann auf die Hände verteilen. Jetzt warten Sie, bis die Maske fast trocken geworden ist. Anschließend mit reichlich lauwarmen Wasser abspülen, mit kaltem Wasser nachspülen und eine Tages- bzw. Feuchtigkeitscreme (z.B. die VINObene Gesichtscreme) auftragen.

Tipp: Um das Austrocknen der Handmaske zu verzögern und die Einwirkzeit der Algen zu verlängern, geben Sie vorab 2 bis 4 Tropfen ätherisches Öl Ihrer Wahl (z.B. Teebaumöl oder Lavendelöl) vermischt mit pflanzlichem Öl in die streichfähige Masse.

Z.B. für die reife Handhaut:

1-2 Esslöffel Algen-Maske-Pulver, 4-8 Esslöffel Wasser, 2-3 Esslöffel Sahnequark, 1 Teelöffel flüssiger Honig, 2-4 Tropfen ätherisches Öl Ihrer Wahl (z.B. Sandelholz, Rose, Patschouli) in eine Schale geben und gut miteinander vermischen.

Z.B. für empfindliche Handhaut:

Trockene und empfindliche Haut spricht in der Regel gut auf „Algenmayonaise“ an. Man kann Sie leicht selbst anrühren: Dazu 1 Eigelb verwenden und in dieses Eigelb unter ständigem Rühren tropfenweise pflanzliches Öl geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Unter die fertige Mayonaise einfach das Algen-Maske-Pulver mischen.

Hinweis:

Ein Antrocknen der Algen-Maske können Sie durch einen erhöhten Anteil von ätherischen bzw. kosmetischen Ölen be- bzw. verhindern.

Regelmäßige Anwendungen des SEAFORCE PLUS – Algen-Maske-Pulvers helfen, unsere Hände weich und geschmeidig zu halten.