werbefoto 1906477

Startseite

Bindegewebe
Bindegewebsschwäche
Problem Cellulite
Vorbereitende Maßnahmen
VINObene helix forte-Konzept
Weitere Cellulite-Übungen
Nachbereitende Maßnahmen

Körpertraining für straffe Haut
Gesichts-Gymnastik
Brust und Arme
Po und Beine
Bauch, Taille und Hüfte
Rücken
Wunschfigur
Frauen ab 50

Körperpflege für straffe Haut
Baden wie ein Baby
ANTI-aging Basen + AL
Vollbad
Teilbäder
Waschen
Duschen
VINObene Gesichtscreme
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Algen-Maske-Pulver
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Oberschenkel
Weitere Pflegeprodukte
Koriol® Kosmetik-Milk
Haarwäsche
Intimwäsche
Fußpflege
Purax Pure Pads
Achsel-Hygiene

Weitere Themen
Algenpackungen
Algenwickel
Alkohol
Aminosäuren
Anti-aging
Ausleitungsmedium Haut
Basenbäder
Basen-Fastenkuren
Bewegungsapparat
Bodytraining
Bürstenmassagen
Cellulitis
Dampfbad
Dehnübungen
Ernährung
Fasten-Mix
Fettabbau
Fettverbrennung
Jodmangel
Kollagen
Krampfadern
Leistenbruch
Lymphdrainagen
Männer
OPC
Organreserve
Oxidativer Streß
Rauchen
Sauna
Schenkelgüsse
Schwangerschaftsstreifen
Sonnenbaden
Sport
Streß
Stretching
Trinken
Tropokollagen
Übergewicht
Übermäßiges Schwitzen
Übersäuerung
Vitamin C
Wechselbäder

Service-Informationen
Vertriebsinformationen
Impressum

Aus der Praxis
Meeresalgen-Produkte
Binnenwasseralgen-Produkt
OPC-Produkte
Aminosäure-Produkte
PURAX-Produkte
KORIOL®
Medizin-Produkte
Wellness-Produkte



















  Seitenanfang



           © 2009 Stefan Naß

Das Bindegewebe umgibt wie ein „Gerüst“ unsere inneren Organe. Es verbindet und festigt die „organischen“ Strukturen in unserem Körper. D.h., es sorgt für eine feste Verankerung der Organe an ihrem bestimmungsgemäßen Platz. Dazu benötigt es ein Netz aus ausreichend straffen Faser, den sog. Kollagenfasern.

Kollagen (Collagen) ist das wichtigste Strukturprotein. Es hat einen Anteil von rd. 30 % am Gesamtprotein im menschlichen Körper und ist ein wesentlicher organischer Bestandteil von Bindegewebe und Bewegungsapparat (Sehnen, Bänder, Muskeln, Gelenke, Skelett, siehe hierzu auch www.geschmeidiger-bewegungsapparat.de).

Bei Vorliegen von genügend Freien Aminosäuren (siehe Kapitel „Aminosäuren“) können die Bindegewebszellen ausreichend flüssiges Tropokollagen (siehe Kapitel „Tropokollagen“), eine Vorstufe des Kollagens synthetisieren.
      Cellulite-Website-Foto: sog. Kneiftest PM01191599
Da der Anteil Freier Aminosäuren im menschlichen Körper nur maximal 10 % beträgt, kann es bei Bedarf (z.B. bei „Bindegewebsschwäche“) sinnvoll sein, per Nahrungsergänzung (z.B. mit VINObene helix forte) essentielle Aminosäuren zuzuführen.
      werbefoto vinobene helix forte
Die Aminosäuretablette in der VINObene helix forte Kombipackung enthält

•  die essentiellen Aminosäuren ( L-Glycin, L-Prolin, L-Glutaminsäure, L-Arginin, L-Lysin, L-Serin) sowie alle notwendigen Baustoffe (z.B. Kupfergluconat, Vitamin B6, Vitamin B1) für Synthese neuen Tropokollagens.

•  essentielles Vitamin C (aus der Camu-Camu-Beere) für die Synthese von elastischen und straffen Kollagenfasern aus dem flüssigen Tropokollagen (siehe auch Kapitel „Vitamin C“).

•  den Vitamin C-Verstärker OPC, ein natürlicher Pflanzenstoff, der die Wirksamkeit von Vitamin C nachhaltig steigert (siehe auch Kapitel „OPC“).

Die Kollagenfasern des Bindegewebes bestehen jeweils aus drei miteinander verwobenen Polypeptidketten („Helixes“) mit charakteristischer Aminosäurefrequenz. Das wurde bei der Entwicklung von VINObene forte berücksichtigt (Stichwort: „bedarfsgerechte Zusammensetzung“).

Die dichte Wicklung der „Helixes“ sorgt für die hohe Zugfestigkeit der Kollagenfasern. Intakte Kollagenfasern können bis zum 10.000-fachen ihres Eigengewichts tragen. Eine enorme Leistung und die Grundvoraussetzung für ein straffes und elastisches Bindegewebe.

Da sich Kollagene nur sehr langsam aufbauen, ist eine Mindesteinnahme von 3 Monaten erforderlich. Bei sachgerechter Anwendung sind erste Erfolge nach ca. 6 Wochen zu erwarten.
      Cellulite-Website-Foto: sitzende Frau pm01574817
Den Erfolg dieser Nahrungsergänzung können Sie durch zielgerichtete Stretching-Übungen nachhaltig steigern (siehe Kapitel „VINObene helix forte Konzept“). Sie „zeigen“ damit Ihrem Körper, wo Ihre Problemzonen sind. Ihr Körper lagert vermehrt das flüssige Tropokollagen dort an. Mithilfe der OPC-Vitamin C-Tablette entstehen dann dort wieder straffe und elastische Kollagenfasern.

Einmal wiederaufgebautes Kollagen kann lange Jahre seine Elastizität behalten. Je nach Situation ist eine jährliche Drei-Monats-Kur mit VINObene helix forte zu empfehlen. Alternativ kann nach einer solchen kurmäßigen Einnahme prophylaktisch täglich 1 Aminosäuretablette und 1 OPC-Vitamin-C-Tablette zur langfristigen Erhaltung des erreichten Status genommen werden.