werbefoto 1906477

Startseite

Bindegewebe
Bindegewebsschwäche
Problem Cellulite
Vorbereitende Maßnahmen
VINObene helix forte-Konzept
Weitere Cellulite-Übungen
Nachbereitende Maßnahmen

Körpertraining für straffe Haut
Gesichts-Gymnastik
Brust und Arme
Po und Beine
Bauch, Taille und Hüfte
Rücken
Wunschfigur
Frauen ab 50

Körperpflege für straffe Haut
Baden wie ein Baby
ANTI-aging Basen + AL
Vollbad
Teilbäder
Waschen
Duschen
VINObene Gesichtscreme
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Algen-Maske-Pulver
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Oberschenkel
Weitere Pflegeprodukte
Koriol® Kosmetik-Milk
Haarwäsche
Intimwäsche
Fußpflege
Purax Pure Pads
Achsel-Hygiene

Weitere Themen
Algenpackungen
Algenwickel
Alkohol
Aminosäuren
Anti-aging
Ausleitungsmedium Haut
Basenbäder
Basen-Fastenkuren
Bewegungsapparat
Bodytraining
Bürstenmassagen
Cellulitis
Dampfbad
Dehnübungen
Ernährung
Fasten-Mix
Fettabbau
Fettverbrennung
Jodmangel
Kollagen
Krampfadern
Leistenbruch
Lymphdrainagen
Männer
OPC
Organreserve
Oxidativer Streß
Rauchen
Sauna
Schenkelgüsse
Schwangerschaftsstreifen
Sonnenbaden
Sport
Streß
Stretching
Trinken
Tropokollagen
Übergewicht
Übermäßiges Schwitzen
Übersäuerung
Vitamin C
Wechselbäder

Service-Informationen
Vertriebsinformationen
Impressum

Aus der Praxis
Meeresalgen-Produkte
Binnenwasseralgen-Produkt
OPC-Produkte
Aminosäure-Produkte
PURAX-Produkte
KORIOL®
Medizin-Produkte
Wellness-Produkte





































































































































































































































































































  Seitenanfang



           © 2009 Stefan Naß

Bedingt durch Erfordernisse der Schwangerschaft hat die Evolution Frauen mit einer anderen Bindegewebsstruktur als bei Männern ausgestattet. Statt eine netzartige Kollagenfaserstruktur, liegt bei Frauen eine primär parallele Anordnung der Kollagenfasern vor. Die Folge: Das Bindegewebe der Frau ist viel elastischer als das des Mannes.

Dennoch sind in der fortgeschrittenen Schwangerschaft (ab dem 7. Monat) bei den betroffenen Frauen oft Dehnungsstreifen sichtbar. Man bezeichnet sie auch als „Schwangerschaftsstreifen“. Diese Streifen treten vor allem an besonders stark belasteten Problemzonen wie z.B. Bauch, Brüsten, Hüfte und Gesäß auf. Was ist hier passiert ?
      schwangere Frau pm_00541588

Schwangerschaftsstreifen entstehen, wenn das subkutane Bindegewebe infolge überstarker Ausdehnung (z.B. siehe obiges Bauchbild) überdehnt wird. Das führt zu irreparablen Rissen in der Unterhaut (= Subkutis), die als blaurötliche Dehnungsstreifen sichtbar werden. Die Färbung dieser Narben (!) wird durch durchscheinende Blutgefäße hervorgerufen. Nach der Schwangerschaft und Rückbildung der „Ausdehnungsbereiche“ verblassen die Dehnungsstreifen und bleiben als helle Narben schwach sichtbar. Was kann die schwangere Frau präventiv dagegen tun ?

      werbefoto vinobene helix forte

Insbesondere wenn eine Bindegewebsschwäche vorliegt, kommt es in der fortgeschrittenen Schwangerschaft (ab dem 7. Monat) leicht zu Schwangerschaftsstreifen. Also gilt es für die Problembereiche, das Bindegewebe möglichst frühzeitig (am besten ab Schwangerschaftsbeginn !) zu stärken. Auch hier kann das VINObene helix forte Konzept hilfreich sein.


VINObene helix forte :

Für die Förderung eines elastischen subkutanen Bindegewebes mit diesem Nahrungsergänzungsmittel sind folgende Schritte notwendig:

1.Schritt:

Dreimal täglich 1 Aminosäure-Tablette und 1 OPC-Vitamin C-Tablette einnehmen. Am besten morgens, mittags und abends nach dem Essen.

Da sich Kollagene nur sehr langsam aufbauen, ist eine Mindesteinnahme von 3 Monaten erforderlich. Bei sachgerechter Anwendung sind erste Erfolge nach ca. 6 Wochen zu erwarten.

Einmal wiederaufgebautes Kollagen kann lange Jahre seine Elastizität behalten. Je nach Situation ist eine jährliche Drei-Monats-Kur mit VINObene helix forte zu empfehlen. Alternativ kann nach einer solchen kurmäßigen Einnahme prophylaktisch täglich 1 Aminosäuretablette und 1 OPC-Vitamin-C-Tablette zur langfristigen Erhaltung des erreichten Status genommen werden.

Informationen zu Aminosäuren und zu OPC finden Sie in den Kapiteln „Aminosäuren“ und „OPC“.

2.Schritt:

Parallel dazu zielgerichtet die Problemzonen (z.B. Bauch, Brust, Hüfte, Gesäß) stretchen. In den Kapiteln „Brust und Arme“, „Bauch, Taille und Hüfte“ und „Po und Beine“ unter der Rubrik „Körpertraining für eine straffe Haut“ haben wir Ihnen entsprechende Literatur mit geeigneten Stretching-Übungen vorgestellt.

Diese Bücher enthalten anschauliche Fotos, mit denen Sie zuhause die Übungen sehr leicht nachmachen können.

Natürlich können Sie hierzu auch Bücher zum Thema „Schwangerschaftsgymnastik“ nutzen, z.B.
      Buch zur Schwangerschaftsgymnastik: Titelbild/Cover
Höfler, Heike: Schwangerschafts-Gymnastik, Verlag BLV, Reihe aktiv + gesund


Das VINObene helix forte-Konzept:

Mit den Aminosäuretabletten können Sie einen hohen Tropokollagen-Blutspiegel aufbauen. Das ist eine flüssige Masse, die aus den Körperzellen austritt und sich über den Blutkreislauf im ganzen Körper verteilt.

Das neue Tropokollagen würde sich nun überall anlagern, wo Kollagene gebraucht werden.

Sie müssen daher Ihrem Körper „zeigen“, wo Ihre Problemzonen sind. Das geschieht zielgerichtet durch die Stretching-Übungen.

Sie stretchen die Problemzonen und Ihr Körper lagert dann vermehrt das flüssige Tropokollagen dort an.

Um aus dieser „flüssigen Masse“ wieder elastische Kollagenfasern für das subkutane Bindegewebe zu machen, wird die OPC-Vitamin C-Tablette benötigt.


Unterstützende Maßnahmen:

Die Wirksamkeit des VINObene helix forte Konzepts können Sie weiter fördern

z.B. bei Übergewicht:

Übergewicht kann eine Bindegewebsschwäche verstärken (siehe Kapitel „Übergewicht“).Beginnen Sie daher bereits am Anfang der Schwangerschaft überflüsssige Pfunde abzubauen

• mit Hilfe der Ernährung:
      Buch Basenfasten
Wacker, Sabine: Basenfasten, GU-Verlag

Der große Vorteil von Basen-Fastenkuren: Sie dürfen sich satt essen und halten die schwangerschaftsbedingte Gewichtszunahme in engeren Grenzen. Die vitalstoffreiche, basische Ernährung wird Ihnen und Ihrem ungeborenen „Kind“ gut tun. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Kapitel „Basen-Fastenkuren“.

Gerade in der Schwangerschaft ist es wichtig, daß Sie nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, als Sie über Bewegung auch wieder verbrauchen. Den populären Begriff „Essen für zwei“ darf man kalorienmäßig nicht allzu wörtlich nehmen.

• mit Hilfe von moderatem Sport:
      Buch Schwangerschaftssport
Appel-Schiefer, Marion: Bodytrainer Schwangerschaft, rororo-Verlag

Ein wohldosierter „Bewegungsausgleich“ verbrennt überschüssige Kalorien und ist gesund für die werdende Mutter und das noch ungeborene Kind. Z.B.: Es fördert das Herz-Kreislauf-System, steigert die Abwehrkräfte und trainiert die durch die Schwangerschaft besonders beanspruchten Muskelgruppen. Das o.g. Buch zeigt Ihnen, wie Sie dabei optimal vorgehen können.

z.B. bei Übersäuerung:

Übersäuerung kann eine Bindegewebsschwäche verstärken (siehe Kapitel „Übersäuerung“).Beginnen Sie daher bereits am Anfang der Schwangerschaft überschüssige Säuren abzubauen

z.B. mit unserem ANTI-aging Basen + AL Badepulver:
      Möwe und Anti-aging Basen+AL Dose
Das Vollbad ist die wichtigste Anwendung, weil es die größte Hautfläche erreicht und aktiviert. Es sollte eine Temperatur zwischen 35 und 39 Grad haben. Pro Vollbad muß man mit 3 bis 4 gestrichenen Esslöffeln „ANTI-aging Basen + AL“ rechnen. Damit erreichen Sie einen ph-Wert des Badewassers von ca. 8,5.
      badende Schwangere pm484581
Ihr Wellness-Bad ist nun angerichtet und Sie können ausgiebig entspannen. Selbst eine Stunde Badedauer ist in unserem Basenbad in der Regel kein Problem. Im Gegenteil der entsäuernde Effekt ist hinterher gut messbar. Mit einem ph-Wert von z.B. 7,5 ist das Badewasser deutlich saurer geworden (= Ausleitung überschüssiger Säuren).

Das warme Wasser erweitert die Blutgefäße. Das Blut fließt verstärkt vom Körperinnern zur Haut. Das regt den Kreislauf an. Der Körper nimmt die Wärme dankbar auf. Das Wohlbefinden wird gesteigert. Ein gutes Entspannungsbad, um schwangerschaftsbedingten Streß abzubauen.

Nach dem Bad reiben Sie bitte Ihren Körper mit einem feucht-kühlen Waschlappen ab. Das schließt die Hautporen wieder und die Wärmeabgabe durch die Haut wird behindert.

Anschließend sollten Sie sich, z.B. wohlig eingehüllt in einen Bademantel, mindestens eine halbe Stunde Ruhe gönnen.
      Foto Ruhe pm01664985
Regelmäßige Anwendungen unseres Basenbades helfen, überschüssige bindegewebsschwächende Säuren auszuleiten und die durch die Schwangerschaft gestreßte Haut weich und geschmeidig zu halten.

Das können Sie bei Bedarf noch weiter unterstützen durch z.B. Basen-Fastenkuren (siehe Kapitel „Basen-Fastenkuren“), eine dauerhafte Ernährungsumstellung mit primär basenüberschüssigen Lebensmitteln (siehe Kapitel „Ernährung“) sowie mit dem SEAFORCE PLUS Fasten-Mix.
      Fasetenmix Möwenmotiv
Neben basischen Mineralstoffen und Spurenelementen enthält dieses Nahrungsergänzungsmittel auch rd. 60 Mikrogramm organisch gebundenes Jod der Meeresalgen, welches vom Körper besonders sanft aufgenommen und verstoffwechselt wird. Das ist gerade für Schwangere mit Ihrem erhöhten Jodbedarf besonders wichtig.

Bei Fragen zu Ihrem individuellen Jodbedarf, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie im Kapitel „Fasten-Mix“.
      Cellulite-Website-Foto Bürstenmassagen  pm01191627
z.B. durch Bürstenmassagen der Problemzonen ab Schwangerschaftsbeginn (siehe auch Kapitel „Bürstenmassagen“).


Wir hoffen, Ihnen genügend Anregungen gegeben zu haben und wünschen Ihnen bei Ihrem Programm gegen unerwünschte Schwangerschaftsstreifen viel Erfolg.
      schwangere Frau sitzt mit Sportbekleidung pm01691091