werbefoto/home

Startseite

Bindegewebe
Bindegewebsschwäche
Problem Cellulite
Vorbereitende Maßnahmen
VINObene helix forte-Konzept
Weitere Cellulite-Übungen
Nachbereitende Maßnahmen

Körpertraining für straffe Haut
Gesichts-Gymnastik
Brust und Arme
Po und Beine
Bauch, Taille und Hüfte
Rücken
Wunschfigur
Frauen ab 50

Körperpflege für straffe Haut
Baden wie ein Baby
ANTI-aging Basen + AL
Vollbad
Teilbäder
Waschen
Duschen
VINObene Gesichtscreme
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Algen-Maske-Pulver
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Oberschenkel
Weitere Pflegeprodukte
Koriol® Kosmetik-Milk
Haarwäsche
Intimwäsche
Fußpflege
Purax Pure Pads
Achsel-Hygiene

Weitere Themen
Algenpackungen
Algenwickel
Alkohol
Aminosäuren
Anti-aging
Ausleitungsmedium Haut
Basenbäder
Basen-Fastenkuren
Bewegungsapparat
Bodytraining
Bürstenmassagen
Cellulitis
Dampfbad
Dehnübungen
Ernährung
Fasten-Mix
Fettabbau
Fettverbrennung
Jodmangel
Kollagen
Krampfadern
Leistenbruch
Lymphdrainagen
Männer
OPC
Organreserve
Oxidativer Streß
Rauchen
Sauna
Schenkelgüsse
Schwangerschaftsstreifen
Sonnenbaden
Sport
Streß
Stretching
Trinken
Tropokollagen
Übergewicht
Übermäßiges Schwitzen
Übersäuerung
Vitamin C
Wechselbäder

Service-Informationen
Vertriebsinformationen
Impressum

Aus der Praxis
Meeresalgen-Produkte
Binnenwasseralgen-Produkt
OPC-Produkte
Aminosäure-Produkte
PURAX-Produkte
KORIOL®
Medizin-Produkte
Wellness-Produkte







  Seitenanfang



           © 2009 Stefan Naß


Unser Körper besteht bis zu 70 % aus Wasser. Schon an einem normalen Tag mit relativ milden Temperaturen verlieren wir bis zu 2 Liter Schweiß. Bei großer Hitze, anstrengender körperlicher Arbeit oder Sport, kann sich die Schweißproduktion auf bis zu 1 Liter pro Stunde (!) steigern.

Schweiß besteht zu 99 % aus Wasser. Auch kleinere Anteile von Mineralstoffen und Spurenelementen werden mit jedem Liter Schweiß ausgeschieden.

Also müssen wir eigentlich immer relativ viel trinken, um diese Flüssigkeits- , Mineralstoff- und Spurenelementverluste wieder auszugleichen.

      Frau beim Trinken pm01203931

Aber bitte nicht mit Cola oder zuckerhaltigen Limonaden und Fruchtsaftgetränken. Das sind alles relativ starke Säurebildner, die zudem relativ viele „leere Kalorien“ enthalten (siehe Kapitel „Übersäuerung“, „Übergewicht“ und „Problem Cellulite“).

      Cellulite-Website-Foto

Am besten bei Cellulite ist stilles Wasser als Durstlöscher: Es ist neutral; also weder Säure- noch Basenbildner. Wasser mit viel Kohlensäure ist eher belastend. Apropo Durst: Man sollte immer schon vorher genügend getrunken haben, damit sich das Durstgefühl erst gar nicht einstellt. Also ungefähr jede viertel bzw. halbe Stunde ausreichend trinken. Dann bleibt man eher fit.

Tipp: Trinken Sie am besten ein stilles Wasser mit möglichst wenig Mineralstoffen und Spurenelementen. Diese Mikronährstoffe im Mineralwasser werden vom Körper nicht so gut aufgenommen. Dafür leitet ein mineralstoffarmes Wasser besser aus.

Gleichen Sie mit dem Schwitzen verlorengegangene Mineralstoffe und Spurenelemente besser mit dem SEAFORCE PLUS Fasten-Mix aus.

      Abbildung Seaforce Plus Fasten-Mix

Wörtlich übersetzt heißt SEA FORCE: Meer Kraft. Und in der Tat: Dieses Produkt enthält die konzentrierte Kraft des Meeres. Denn Meeresalgen speichern in Ihren Zellen Mineralstoffe und Spurenelemente bis zur 10.000-fachen Konzentration dessen, was sich in gelöster Form im Meerwasser befindet. Das ist das PLUS für Ihre Versorgung mit essentiellen Mineralstoffen und Spurenelementen.

SEAFORCE PLUS enthält durch seine ausgewogene Mischung das gesamte Spektrum an Mineralstoffen, Spurenelementen (rd. 60 Mikrogramm Jod pro Tablette), Vitaminen und Aminosäuren. Diese Vitalstoffe sind organisch gebunden. Das sorgt für eine optimale Resorption und bestmögliche Verträglichkeit. Die vitalstoffreichen Meeresalgen bringen einen trägen Körperstoffwechsel „auf Trab“ und Ihre Verdauung „in Schwung“.

Ausführliche Informationen zu diesem Meeresalgenprodukt finden Sie im Kapitel „Fasten-Mix“.