werbefoto 1906477

Startseite

Bindegewebe
Bindegewebsschwäche
Problem Cellulite
Vorbereitende Maßnahmen
VINObene helix forte-Konzept
Weitere Cellulite-Übungen
Nachbereitende Maßnahmen

Körpertraining für straffe Haut
Gesichts-Gymnastik
Brust und Arme
Po und Beine
Bauch, Taille und Hüfte
Rücken
Wunschfigur
Frauen ab 50

Körperpflege für straffe Haut
Baden wie ein Baby
ANTI-aging Basen + AL
Vollbad
Teilbäder
Waschen
Duschen
VINObene Gesichtscreme
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Algen-Maske-Pulver
Gesicht
Dekolleté
Füße
Hände
Oberschenkel
Weitere Pflegeprodukte
Koriol® Kosmetik-Milk
Haarwäsche
Intimwäsche
Fußpflege
Purax Pure Pads
Achsel-Hygiene

Weitere Themen
Algenpackungen
Algenwickel
Alkohol
Aminosäuren
Anti-aging
Ausleitungsmedium Haut
Basenbäder
Basen-Fastenkuren
Bewegungsapparat
Bodytraining
Bürstenmassagen
Cellulitis
Dampfbad
Dehnübungen
Ernährung
Fasten-Mix
Fettabbau
Fettverbrennung
Jodmangel
Kollagen
Krampfadern
Leistenbruch
Lymphdrainagen
Männer
OPC
Organreserve
Oxidativer Streß
Rauchen
Sauna
Schenkelgüsse
Schwangerschaftsstreifen
Sonnenbaden
Sport
Streß
Stretching
Trinken
Tropokollagen
Übergewicht
Übermäßiges Schwitzen
Übersäuerung
Vitamin C
Wechselbäder

Service-Informationen
Vertriebsinformationen
Impressum

Aus der Praxis
Meeresalgen-Produkte
Binnenwasseralgen-Produkt
OPC-Produkte
Aminosäure-Produkte
PURAX-Produkte
KORIOL®
Medizin-Produkte
Wellness-Produkte















































































































































































  Seitenanfang



           © 2009 Stefan Naß


„Sauer macht lustig“. Das ist eine alte Volksweisheit. Ja warum eigentlich ? Eher ist doch das Gegenteil der Fall:

z.B. Magenübersäuerung:

Diese akute Übersäuerung kennt jeder als das unangenehme „Sodbrennen“. Wird verursacht durch z.B. zu schnelles, fettreiches Essen, zuviel Kaffee und Alkohol und begünstigt durch z.B. Streß. Eine schnelle Abhilfe leistet z.B. „Natriumbicarbonat-Pulver“. Entsprechende Produkte sind in Apotheke, Drogerie und Reformhaus erhältlich. Das Pulver löst sich im Magen auf und neutralisiert Magensäure. So weit so gut. Bei zu hoher Dosierung wird zuviel Magensäure neutralisiert. Es kommt zur sog. kompensatorischen Hypersekretion. D.h., der Magen bildet jetzt noch mehr Säure. Also: „Natriumbicarbonat- Pulver“ nur im „Notfall“ einnnehmen und sparsam dosieren. Sonst erreicht man das Gegenteil. Besser die Ursachen des „Sodbrennens“ zumindest reduzieren. Bei ständigem „Sodbrennen“ sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Daneben gibt es auch latente (versteckte) Übersäuerungen:

z.B. Übersäuerung der Lymphflüssigkeit:

In unserem Körper laufen ständig biochemische Vorgänge ab; z.B. die Nährstoffaufnahme und Entschlackung unserer Körperzellen. Die Zellen schwimmen in einer Flüssigkeit, der sogenannten Lymphflüssigkeit. Über dieses wässrige Milieu erfolgt der Stoffwechsel jeder Zelle: Die Aufnahme von Nährstoffen (z.B. Spurenelemente) in die Zelle und der Abtransport der Stoffwechselschlacken aus der Zelle.

Optimal funktioniert der Zellstoffwechsel bei leicht alkalischer Lymphflüssigkeit (7,0<pH-Wert>7,3). Am besten erreicht man das mit überwiegend basischen Lebensmitteln (z.B. Obst und Gemüse).

Im Bundesdurchschnitt ernährt sich die Bevölkerung vorwiegend mit starken Säurebildnern, wie z.B. Fleisch, Käse, Kaffee, Alkohol, Süßigkeiten, Schokolade, Weißmehlprodukte, Cola und andere zuckerhaltige Limonaden, hochkonzentrierte Fruchtsäfte, usw.

Zum Ausgleich empfehlen wir Personen mit ernährungsbedingter Übersäuerung langfristig eine Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten (siehe Kapitel „Ernährung“) sowie als Ergänzung in der Übergangsphase Vollbäder mit unserem ANTI-aging Basen + AL – Badepulver (siehe Kapitel „Ausleitungsmedium Haut“).

      Möwe und Anti-aging Basen+AL Dose

z.B. Übersäuerung des Bindegewebes:

Überschüssige Säuren in der Lymphflüssigkeit müssen durch körpereigene Basen neutralisiert werden. Schafft der Körper das nicht, werden sie als saure Stoffwechselschlacken im Bindegewebe eingelagert. Das kann zu einer Übersäuerung und Schwächung des Bindegewebes führen („Bindegewebsschwäche“, „Cellulite“).

      Cellulite-Website-Foto: Kneiftest

Zum Ausgleich empfehlen wir Personen mit ernährungsbedingter Übersäuerung des Bindegewebes kurzfristig geeignete Kuren (siehe Kapitel „Basen-Fastenkuren“), mittel- bis langfristig eine Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten (siehe Kapitel „Ernährung“) sowie als Ergänzung in der Übergangsphase entsäuernde Vollbäder mit unserem ANTI-aging Basen + AL – Basenpulver (siehe Kapitel „Ausleitungsmedium Haut“).

      baden pm 00563894

Die Entsäuerung des Bindegewebes ist eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung des innovativen VINObene helix forte – Konzepts gegen Cellulite (siehe Kapitel „Vorbereitende Maßnahmen“ und „VINObene helix forte-Konzept“).

z.B. Übersäuerung der Kniegelenke:

Sind die Pufferkapazitäten des Bindegewebes für saure Stoffwechselschlacken erschöpft, können diese Säuren weiter bis in die Muskulatur, Sehnen, Bänder und Gelenke wandern. Sie belasten dann z.B. den Stoffwechsel der Knorpelsubstanz und die Gelenkschmiere unserer Kniegelenke nicht unerheblich. D.h., deren Geschmeidigkeit läßt deutlich nach.

Zum Ausgleich und zum effektiveren Einsatz von gelenkfördernden Nährstoffen empfehlen wir Personen mit ernährungsbedingter Übersäuerung vorab und begleitend eine Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten sowie als Ergänzung in der Übergangsphase eine Entsäuerung mit unserem ANTI-aging Basen + AL – Badepulver.

      Tennisspieler

Gelenkfördernde Nährstoffe:

Zur Gesundung benötigt Ihre Gelenk-Knorpelmasse: 1.)Ausreichend Wasser als Schmiermittel. Daneben erfolgt über dieses Medium auch der Transport der Nährstoffe in die Knorpelzellen sowie der Abtransport der Stoffwechselschlacken. 2.)Ausreichend Proteoglycane, um genügend Wasser zu speichern. 3.)Ausreichend Kollagen, um genügend Proteoglycane zu binden.

Mit den Nährstoffen „Chondroitin“ und „Glucosamin“ kann dieser Prozeß unterstützt werden. Chondroitin zieht -wie ein Magnet- Wasser in die Knorpelmasse. Glucosamin regt die Produktion von Proteoglycanen und Kollagen an, so daß in der Knorpelmasse mehr Wasser gespeichert werden kann. Beide Stoffe wirken synergistisch. Sie regen die Bildung neuen Knorpels an und halten knorpelzersetzende Enzyme unter Kontrolle.

Der letztgenannte Aspekt wird durch die Hinzunahme von OPC gesteigert. Das steht für Oligomere Proanthocyanidine. Das sind Pflanzenstoffe mit besonders starken antioxidativen Eigenschaften. OPC bindet sich ans Kollagen und behindert die Kollagenzerstörung durch Enzyme. Zudem verlängert es die Haltbarkeit von Vitamin C um das 10-fache. Vitamin C wiederum ist ein starker Kollagenschutzfaktor. Beide Stoffe wirken ebenfalls synergistisch.

      werbefoto

VINObene mobil:

VINObene mobil ist die Kombination aus OPC-Vitaltabletten (Oligomere Proanthocyanidine, natürliches Vitamin C) mit Mobil-Kapseln (Glucosamin, Chondroitin).

Jede 1g OPC-Vitaltablette enthält rd. 340mg OPC-Extrakt*, 100mg natürliches Vitamin C aus der Camu-Camu-Beere, 20mg natürliches Vitamin E aus kaltgepressten Pflanzenölen, 1mg natürliches Beta-Caroten aus der Meeresalge „Dunaliella salina“ sowie unserem exklusiven Meeresalgen-Stoffwechselmix (Braunalge „Ascophyllum nodosum“, Kalkalge „Lithothamnium calcareum“, Kieselalgen).

*Diese Extraktmenge entspricht 200mg reinem OPC. Durch die Bruchrille kann bei Bedarf der Tagesverzehr auf 100mg reduziert werden.

Jede 1g Mobil-Kapsel enthält 600mg Glucosamin und 400mg Chondroitin.

Ausführliche Informationen zu diesem Produkt finden Sie unter:

www.vinobene.de/vinomobil.htm

Eine latente (versteckte) Übersäuerung unseres Körpers ist für einen Laien in der Regel schwer feststellbar. Erste Anzeichen können sich in Befindlichkeitsstörungen wie z.B. Antriebsschwäche, fortwährende Müdigkeit, Appetitlosigkeit, dauernde Übelkeit oder Abwehrschwäche äußern. Eine Überprüfung der Ernährungsgewohnheiten (siehe Kapitel „Ernährung“) ist hilfreich. Esse ich genügend basenüberschüssige Lebensmittel ( „Basenbildner“) oder doch zu viele säureüberschüssige Lebensmittel („Säurebildner“) ? Bei letztgenanntem Aspekt erhärtet sich der Verdacht auf eine chronische Übersäuerung. Wir empfehlen Ihnen, das durch einen Spezialisten (Arzt für Naturheilverfahren oder Heilpraktiker) abklären zu lassen.

Das ist wichtig, denn: Eine ernährungsbedingte Übersäuerung führt zu einer Entmineralisierung des Körpers. D.h., der Körper holt sich Mineralstoffe und Spurenelemente aus seinen „Depots“, um die überschüssigen Säuren abzupuffern. Diese Mikronährstoffe stehen dann nicht mehr für den Körperstoffwechsel zur Verfügung. Die Folge können dann Befindlichkeitsstörungen wie oben genannt sein. Diesen Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen können Sie gut mit den SEAFORCE PLUS Algentabletten ausgleichen.

      Werbefoto Seaforce Plus Algentabletten

Wörtlich übersetzt heißt SEA FORCE: Meer Kraft. Und in der Tat: Dieses Produkt enthält die konzentrierte Kraft des Meeres. Denn Meeresalgen speichern in Ihren Zellen Mineralstoffe und Spurenelemente bis zur 10.000-fachen Konzentration dessen, was sich in gelöster Form im Meerwasser befindet. Das ist das PLUS für Ihre Versorgung mit essentiellen Mineralstoffen und Spurenelementen.

SEAFORCE PLUS enthält durch seine ausgewogene Mischung das gesamte Spektrum an Mineralstoffen, Spurenelementen (rd. 50 Mikrogramm Jod pro Tablette), Vitaminen und Aminosäuren. Diese Vitalstoffe sind organisch gebunden. Das sorgt für eine optimale Resorption und bestmögliche Verträglichkeit.

Ausführliche Informationen zu diesem Nahrungsergänzungsmittel finden Sie bei Bedarf unter: www.seaforce-plus.de

Bei Fragen zur Thematik „Übersäuerung“ oder zu den Produkten „ANTI-aging Basen + AL – Badepulver“, „VINObene mobil“ und „SEAFORCE PLUS“ stehe ich Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Sie erreichen mich unter:

      Frau mit Sprechgarnitur

Dipl.-Kfm. Stefan Naß
Vertrieb food supplements & cosmetics
Obere Str. 60
D-88477 Schwendi

Telefon    07353 / 91007        Fax  07353 / 91009
Mobil    0152 / 267 90 840      E-Mail vinobene@gmx.de